Mediation / Konfliktklärung


Mediation ist ein vertrauliches und strukturiertes Verfahren, dass meine Kunden darin unterstützt, eine einvernehmliche Beilegung eines Konfliktes oder einer Meinungsverschiedenheit herbeizuführen.  Mediation beinhaltet eine konstruktive und gemeinschaftliche Konfliktbegleitung mithilfe einer neutralen dritten Person. 

 

Das Verfahren ist durch die Allparteilichkeit und Konfliktneutralität des Mediators oder der Mediatorin gekennzeichnet. Ziel des Verfahrens ist es, eine Win-Win-Situation ohne Eingreifen von involvierten Dritten zu erlangen. Der Umgang ist dabei wertschätzend, vertraulich und respektvoll. Eine Mediation eignet sich besonders gut, wenn beide Parteien auch im Nachgang weiterhin im persönlichen Kontakt stehen oder eine gütliche Einigung für die Beendigung eines Verhältnisses finden möchten. 

 

Eine klassische Mediation findet zwischen zwei Parteien statt, eine Gruppenmediation ist ebenso möglich. Alle Konfliktparteien sollten offen für die Durchführung sein. Falls Zweifel darüber bestehen, empfiehlt sich ein persönliches Vorgespräch, bei dem über meine Person und die Methode Transparenz geschaffen wird. Oft lässt sich eine Partei zu einer Mediation überzeugen. Die Mediation sollte an einem neutralen Ort (z.B. in meinen Coachingräumen) stattfinden. Es ist günstig, wenn kein Machtgefälle zwischen den Parteien besteht. Sollte dies der Fall sein, muss der Umgang mit diesem Gefälle im Vorfeld geklärt und vereinbart werden. 


Kundenbeispiele Mediation

 

Ehepaar in Scheidung

Ein Ehepaar befindet sich mitten im Scheidungsprozess und möchte zunächst außergerichtlich zusammenkommen, um entstandene persönliche Konflikte zu klären und die Verteilung der Finanzen und den Umgang und Unterhalt der Kinder vorab zu definieren. Die Ergebnisse der Mediation fließen in den Scheidungsprozess mit ein.

 

Drei GeschäftsführerInnen einer IT-Firma

Die GründerInnen einer IT-Entwicklungsfirma mit staatlicher Förderung streiten sich über die Verteilung der Gelder für unterschiedliche Unternehmensbereiche so sehr, dass eine konstruktive Zusammenarbeit nicht mehr möglich ist. Durch die langjährigen Freundschaften der GründerInnen spielen auch persönliche Konflikte eine Rolle. Eine Mediation hilft dabei, die unterschiedlichen Ebenen von einander zu trennen und zu klären.

 

Streit im Familienunternehmen

Beim Generationenwechsel in einem Familienunternehmen prallen unterschiedliche Vorstellungen aufeinander. Der Senior-Chef rät zu anderen strategischen Entscheidungen, als sie die Junior-Chefin treffen möchte und rät von einer Internationalisierung ab. Die Junior-Chefin sieht hierin die einzige Überlebenschance des Betriebs. Meetings enden regelmäßig im Streit. Die Konflikte ziehen sich so stark ins Familienleben, dass auch bei Feiertagen die Firma am Esstisch hitzig diskutiert wird. Die Familie hat dies satt und rät zu einer externen Begleitung.


Sie möchten mehr über Mediation wissen? 

Kontaktieren Sie mich gerne:

RENATE SÜSSENGUTH 

Psychologin M.Sc./ zertifizierter systemischer Coach/ LINC Personality Profiler Lehrtrainerin/ Mediatorin/ Gesundheitscoach 

☎︎ 0049 175 121 7700

✉︎  info@suessenguth-coaching.de

Kontakt

Renate Süssenguth

Psychologin M.Sc. 

Coachingpraxis Süssenguth

Hofstraße 10

97070 Würzburg

Mobil: +49 (0) 175 121 7700

Email: info @ suessenguth-coaching.de 

 

Themen

Persönlichkeitsentwicklung

Psychologische Beratung

Systemische Beratung

Beziehung

Diagnostik

Konfliktklärung

Kommunikation

Gesundheit

Stress & Resilienz